2014 - Segenssöckchen

Nachricht Bremervörde, 18. Dezember 2014

300 Söckchen von Frau Beyer

Mit einer neuen Aktion, die passend zum Nikolaustag, dem  6. Dezember 2014, startet, möchte die Stiftung Pro Liborius & Auferstehung erneut auf ihre Arbeit aufmerksam machen.

Fleißige Hände, Frau Christina Beyer aus Bremervörde und Frau Gesche Fechtmann, Seniorenresidenz Lamstedt haben seit dem Sommer ehrenamtlich kleine Söckchen gestrickt, in denen sich jeweils ein Segenswunsch verbirgt. Allein Frau Beyer hat es mit flinken Fingern auf über 300 Söckchen gebracht! Als Anhängsel für Rucksack, Hand- oder Federtasche, als Beigabe zu einem Weihnachtsgeschenk, Neujahrswunsch, einer Gratulation zum Geburtstag oder zur Konfirmation oder einfach als netter Gruß kann man jemandem mit einem solchen Segenssöckchen eine Freude bereiten.

Die Stiftung Pro Liborius & Auferstehung wird die Segenssöckchen erstmals in dem von der Kantorei musikalisch gestalteten Gottesdienst am Nikolaustag, dem 6. Dezember, um 18.00 Uhr vorstellen und gegen eine Spende abgeben. 
Auf dem Weihnachtsmarkt und an den Wochenmarktfreitagen vor Weihnachten werden die Segenssöckchen ebenfalls zu bekommen sein. Mitglieder aus dem Vorstand und Kuratorium werden dort präsent sein und die Segenssöckchen anbieten.

Der Erlös der Aktion fließt in den Stiftungsstock der Stiftung Pro Liborius & Auferstehung, aus dessen Erlösen die Arbeit der beiden  Kirchengemeinden unterstützt wird.