Stiftungskonzert mit dem Stader Kammerorchester

Nachricht Bremervörde, 22. Februar 2018

Samstag, 10 März 2018 17.00 Uhr St. Liborius

Die Stiftung St. Liborius & Auferstehung lädt für Samstag, 10. März 2018 um 17.00 Uhr zu einem Stiftungskonzert mit dem Stader Kammerorchester in die St. Liborius-Kirche in Bremervörde ein. Auf dem Programm des Ensembles unter der Leitung von Alexander Mottok stehen folgende Werke: 

  • LUDWIG VAN BEETHOVEN Ouvertüre zu Coriolan op.62
  • JOSEPH HAYDN Konzert für Violoncello und Orchester D-dur Hob. VIIb:2
  • SAMUEL BARBER Adagio for Strings op. 11
  • FRANZ SCHUBERT Symphonie Nr. 6 C-dur D. 589

„Welt der Gefühle“; so heißt das neue Programm des Stader Kammerorchesters.

Auf dem Programm steht die Trauerspielouvertüre „Coriolan“ von Ludwig van Beethoven, welche die innere Zerrissenheit eines römischen Feldherrn zwischen seiner Treue zu Rom und seiner Familie musikalisch ausdrückt. Das Drama stammt von Heinrich Joseph von Collin und wurde von Beethoven musikalisch interpretiert.

Des Weiteren wird an diesem Abend das stark emotionale „Adagio for strings“ von Samuel Barber erklingen. Kaum ein Stück vermittelt solch starke Gefühle wie dieses melancholische Adagio, welches u.a. auf der Beerdigung von John F. Kennedy und Albert Einstein gespielt wurde und auch in diversen Filmmusiken zu hören ist (u.a. „Der Soldat James Ryan“, „Die fabelhafte Welt der Amelie“und Charlie Chaplins „Der große Diktator“).

Im Mittelpunkt wird das vom Solisten Peter Krause dargebotene Cellokonzert von Joseph Haydn stehen. Der gebürtige Buchholzer, dessen künstlerischer Wirkungskreis sich hauptsächlich in Deutschland und Italien bewegt, musizierte bereits 2013 mit dem Stader Kammerorchester und verleiht dem Konzert eine besondere Note. In diesem Cellokonzert erleben wir ein Wechselbad der Gefühle, welches u.a. maßgeblich für den Namen des Konzertprogramms ist. Aktuell ist Peter Krause als Stellvertretender Solocellist des Philharmonischen Orchesters der Hansestadt Lübeck tätig.

Zu guter Letzt wird die „kleine“ C-Dur Sinfonie von Franz Schubert erklingen, die in verspielter und schelmischer Art den Zuschauer zu verzaubern sucht.

Dieses sehr emotionale Konzertprogramm des Stader Kammerorchesters wird den Zuschauer auf eine eindrucksvolle Reise durch die „Welt der Gefühle“ begleiten.

 

Kartenvorverkauf

Der Eintritt zum Konzert beträgt für Erwachsene 15 Euro, Kinder zahlen 8 Euro. Karten sind in den Kirchenbüros der St.Liborius und der Auferstehungskirchengemeinde sowie in der Buchhandlung Morgenstern erhältlich.

Unterstützung

Diese Veranstaltung der Stiftung Proliborius & Auferstehung wird vom Lebensmittelmarkt Edeka Böttjer Bremervörde unterstützt.